Gemeinsam für mehr Sport im Verein

05.07.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Unterzeichnung Leistungsvereinbarung

Mit dem gemeinsamen Ziel, den Anteil der in Zürcher Vereinen sportlich aktiven Bevölkerung zu erhöhen, haben die Sicherheitsdirektion und der Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) eine neue Leistungsvereinbarung unterzeichnet. Diese setzt die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit fort und stärkt den Verbands- und Vereinssport im Kanton Zürich.

Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr und der neue ZKS-Präsident Urs Hutter haben heute eine neue Leistungsvereinbarung unterzeichnet. Damit stärkt der Kanton die Aktivitäten des ZKS für den Vereinssport und das freiwillige Engagement im Sport. Die Vereinbarung regelt den zielgerichteten Einsatz der dem ZKS zur Verfügung gestellten Sportfondsgelder zugunsten seiner Mitgliederverbände und -vereine.

Der ZKS erhält aus dem Sportfonds jährlich eine pauschale Entschädigung von 900 000 Franken für die von Seiten der Geschäftsstelle erbrachten Dienstleistungen zu Gunsten der Vereine und Verbände, der Betriebsführung des kantonalen Sportzentrums Kerenzerberg in Filzbach sowie der Gesuchsbearbeitung für den Sportanlagenbau. Zusätzlich werden dem ZKS jährlich 5,5 Mio. Franken aus dem kantonalen Sportfonds als sogenannten «Verbandsanteil» ausgerichtet, die er an die ihm angeschlossenen Verbände und Vereine etwa für den Kauf von Sportmaterial, für Ausbildungs- und Sportfördermassnahmen sowie Sportprojekte weitergibt.

Der Zürcher Kantonalverband für Sport ist der Dachverband von 64 Zürcher Sportverbänden mit 2 300 Sportvereinen und rund 371 000 Mitgliedern, davon 118 000 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren. Mit seiner Vision, dass jede Person im Kanton Zürich in einem Sportverein Sport treiben kann, ist der ZKS seit 75 Jahren der wichtigste Partner des Kantons im Verbands- und Vereinssport.

Mit der neuen Leistungsvereinbarung 2019-2022 kann der Kanton weiterhin das Know-how und die Vernetzung seines bewährtesten Partners zugunsten der kantonalen Sportförderung nutzen. Regierungsrat Mario Fehr sagte: «Mit der Partnerschaft zwischen ZKS und kantonalem Sportamt ist der Kanton Zürich hervorragend aufgestellt, um den Jugend- und Breitensport wirkungsvoll zu fördern.» Dies sei ganz im Sinne des langfristigen regierungsrätlichen Ziels, dass die Bevölkerung in jedem Alter Sport treibe und sich regelmässig bewege.

Unterzeichnung Leistungsvereinbarung
v.l.n.r. Josy Beer, Geschäftsführerin des ZKS; Urs Hutter, neuer ZKS-Präsident; Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr; Urs Schötzau, Leiter Sportamt

v.l.n.r. Josy Beer, Geschäftsführerin des ZKS; Urs Hutter, neuer ZKS-Präsident; Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr; Urs Schötzau, Leiter Sportamt
v.l.n.r. Josy Beer, Geschäftsführerin des ZKS; Urs Hutter, neuer ZKS-Präsident; Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr; Urs Schötzau, Leiter Sportamt

(Medienmitteilung der Sicherheitsdirektion)

Zurück zu Aktuell