Dübendorf: Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

04.03.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Bei einem Wohnungsbrand in Dübendorf sind am späten Sonntagabend (4.3.2018) zwei Personen verletzt worden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Kurz nach 21:00 Uhr ging in der Zentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, dass in Dübendorf in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnung brennen würde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten alle Einwohner das Haus bereits verlassen. Mit einem Schnellangriff brachten die Löschkräfte den Brand im zweiten Obergeschoss rasch unter Kontrolle. Beide Bewohner der betroffenen Wohnung, ein 43-jähriger Mann und eine 39 Jahre alte Frau, wurden durch das Feuer verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort wurden sie mit Ambulanzen in Spitäler gefahren. Alle anderen Mieter konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der genaue Sachschaden dürfte bei mehreren zehntausend Franken liegen.

Der Grund für die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Er wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See / Oberland, abgeklärt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Dübendorf – Wangen – Brüttisellen, zwei Ambulanzfahrzeuge von Schutz & Rettung sowie ein Ambulanzfahrzeug des Spitals Uster im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt
 

Zurück zu Aktuell