Dietikon: Grillbrand greift auf Mehrfamilienhausdach über

16.04.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Bei einem Grillbrand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Dietikon ist am Sonntagnachmittag (15.4.2018) erheblicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 15 Uhr nahm ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Bleicherstrasse auf dem Balkon seiner Dachgeschosswohnung einen mit Gas betrieben Kugelgrill in Betrieb. Aus noch unbekannten Gründen geriet der Grill in Brand. Obwohl der 73-jährige Mann sofort die Feuerwehr verständigte, griffen die Flammen auf das Dach des Mehrfamilienhauses über. Der anschliessende Feuerwehreinsatz dauerte mehrere Stunden an, da das Dach teilweise abgedeckt werden musste, um weitere Glutnester eruieren zu können. Während dieser Zeit wurde die Bleicherstrasse für den Verkehr gesperrt. Am Dach, am Balkon und in den beiden Dachgeschosswohnungen entstand durch das Feuer ein Sachschaden von über 150‘000 Franken. Diese Wohnungen sind zurzeit unbewohnbar.

Warum der Grill in Brand geriet, ist noch unbekannt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei standen die Stadtpolizei Dietikon, die Feuerwehr Dietikon sowie ein vorsorglich ausgerücktes Ambulanzteam vom Spital Limmattal im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Zurück zu Aktuell