Volketswil: Verkehrsunfall fordert Verletzten - Zeugenaufruf

09.10.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Bei einem Verkehrsunfall zwischen drei Personenwagen auf der Stationsstrasse ist am späten Dienstagmittag (9.10.2018) in Volketswil ein Mann verletzt worden.

Kurz vor 13:00 Uhr fuhren drei Personenwagen auf der Stationsstrasse Richtung Fehraltorf. Vor dem Verkehrskreisel ‚In der Höh‘ kam es zwischen den drei Autos aus bisher unbekannten Gründen zu einer Auffahrkollision. Die 59-jährige Lenkerin des vordersten und die 44 Jahre alte Fahrerin des hintersten Fahrzeuges blieben unverletzt. Der 25-jährige Automobilist des mittleren Fahrzeuges hingegen erlitt durch die Kollision unbekannte Verletzungen. Eine Ambulanz von Schutz & Rettung fuhr ihn in ein Spital.
Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft abgeklärt.
Wegen des Unfalls musste die Stationsstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Angehörige der Feuerwehr Volketswil richteten eine Umleitung ein.
Nebst der Kantonspolizei Zürich stand auch die Kommunalpolizei Volketswil im Einsatz.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Hinwil, Tel. 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Ralph Hirt

Kollisionsendstellung der beteiligten Fahrzeuge

Zurück zu Aktuell