Zürich 1: Jugendlicher im Zusammenhang mit Tötungsversuch verhaftet - Nachtrag

14.10.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Am frühen Samstagmorgen, 12.10.2019, wurden eine Frau und ein Mann am Utoquai schwer verletzt. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete in der Folge einen 21-jährigen Mann (siehe Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich vom 12.10.2019, 7.29 Uhr). Die Kantonspolizei hat nun einen 16-jährigen Jugendlichen verhaftet.

Die umgehend eingeleiteten Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität bestätigten den anfänglichen Tatverdacht gegen den 21-jährigen Schweizer nicht. Er wurde daher aus der Haft entlassen.

Durch die Kantonspolizei Zürich wurde gleichentags ein 16-jähriger, tatverdächtiger Schweizer an seinem Wohnort im Kanton Zürich verhaftet. Die zuständige Jugendanwaltschaft hat inzwischen Untersuchungshaft angeordnet. Alles Weitere ist Gegenstand der laufenden Strafuntersuchung. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Zurück zu Aktuell